FIRE-EX BRANDSCHUTZ & FEUERLÖSCHGERÄTEBAU, Feuerlöscher, Löschanlagen, Löschübungen, Pulver, Schaum, Brand, Feuerwehr, Fire, Fire-ex, Leihgeräte,Brandschutzartikel,Brandabschottung,


Direkt zum Seiteninhalt

Raumschutz

Produkte > Löschanlagen

Gaslöschanlage mit Novec™ 1230 von 3M™

Dank seiner schnellen und gleichmäßigen Löschmittelverteilung ist die Feuerlöschanlage, mit dem Löschmittel Novec™ 1230 von 3M™ ganz besonders für den sicheren Schutz elektrischer und elektronischer Risiken eine Lösung mit vielen Vorteilen.

Sie ist Platz sparend, umweltfreundlich und garantiert eine hohe Personensicherheit. Das einzigartige am Löschmittel Novec™ 1230 ist: Es wird bei Raumtemperatur kompakt wie Wasser gelagert, löscht aber als Gas rückstandsfrei und unter homogener Verteilung im gesamten Löschbereich.

Einsatzbereiche:
z.B. EDV-Bereiche und Telekommunikationseinrichtungen, Computer- und Serverräume, Kontrollräume und Leitwarten, Medizinische und Laborausrüstungen sowie ähnliche Anwendungen



Argotec - löschen ohne Rückstände.

Argotec-Feuerlöschanlagen sind die Lösung für den Schutz hochwertiger Anlagen, sensibler Einrichtungen oder Wertgegenstände, die bei Verwendung anderer Löschmittel beschädigt werden könnten. Sie sind vielseitig einsetzbar und löschen mit den Inertgasen Argon (Ar), Stickstoff (N2) oder Kohlendioxid (CO2) rückstandsfrei.

Argon ist ein ungiftiges Edelgas, das beim Fluten keinen Kühleffekt zeigt. Daher eignet es sich besonders zum Schutz von Räumen mit relativ hoher Personendichte oder mit elektrischen bzw. elektronischen Anlagen.

Stickstoff empfiehlt sich als ungiftiges, nicht auskühlendes Gas zum Schutz von Räumen mit brennbaren Flüssigkeiten.

Kohlendioxid bildet im Flutungsbereich eine dichte Aerosolwolke, die sich über die Düsen zielgenau ausrichten lässt. Es empfiehlt sich deshalb auch für den Schutz von freistehenden, nicht umhüllten Objekten. Durch Verdampfen des Löschgases wird ein zusätzlicher Kühleffekt erzeugt.

Bei Argotec-Feuerlöschanlagen erfolgt die Auslösung des Löschvorgangs selbsttätig durch Branderkennungs- und Steuerungssysteme, kann aber auch von Hand eingeleitet werden. Das modulare, mehrbereichsfähige Argotec System passt sich nahezu an jeden Umbau oder jede Erweiterung an.

Einsatzbereiche:
z.B. EDV-Einrichtungen, Telekommunikationsanlagen, Schalträume, Schalt- und Steueranlagen, Turbinen, Transformatoren, Maschinen, Magnesiumverarbeitung, Motorenprüfstände, Lackier- und Pulverbeschichtungskabinen



Vorbeugender Brandschutz mit unserem Permatec-System.

Für Bereiche mit hoher Dichtigkeit und wenig Personenverkehr ist Permatec das optimale System, um von vornherein Bränden vorzubeugen.

Brände entstehen, wenn brennbares Material, Sauerstoff und Zündenergie zusammentreffen. Alles brennbare Material zu entfernen oder alle Zündquellen auszuschließen, ist praktisch unmöglich. Das Permatec-System schließt daher den Brandfaktor Sauerstoff von vornherein aus: in geschlossenen Räumen wird die Sauerstoffkonzentration der Luft permanent so herabgesenkt, dass ein Feuer gar nicht erst ausbrechen kann.

Das Permatec-System besteht aus einer Luftzerlegungsanlage und einer Überwachungs- und Steuerungseinheit. In der Luftzerlegungsanlage wird Luft angesaugt, komprimiert und über eine Membran in die Bestandteile Sauerstoff, Argon u nd Stickstoff getrennt.

Eine Absenkung der Sauerstoffkonzentration von 21 Vol.-% auf 15 Vol.-% reicht in den meisten Fällen aus, um die Entstehung von Bränden weitestgehend auszuschließen. Diese Sauerstoffkonzentration auf Meereshöhe entspricht in etwa dem Sauerstoffpartialdruck in 3000m Höhe und ist somit für den menschlichen Organismus ungefährlich. Bei höheren Brandrisiken ist auch die Einstellung eines noch niedrigeren Sauerstoffgehalts möglich.

Negative Löschfolgen wie schnelle, punktuelle Temperaturveränderungen, elektronische Kurzschlüsse durch Löschmittel, Löschmittelrückstände, Brandfolgekosten sind dank Permatec kein Thema.


Einsatzbereiche:
z.B. Archive, Tresorräume, Bibliotheks- und Museumsmagazine, Telekommunikation und Informationsverarbeitung, elektrischen und elektronischen Anlagen, Gefahrenstofflägern, automatisierten Hochregalllägern, Tiefkühllägern, Schiffslagerräumen, Silos und Mischern



FM200 - effektiv und umweltschonend.

Hinter dem System mit dem Löschmittel HFC-227ea steht ein leistungsfähiges Löschkonzept zum Schutz hochwertiger und kritischer Objekte. Es verbindet hohe Löscheffektivität, rückstandsfreies Löschen, Personensicherheit und geringes Lagervolumen miteinander. Der Einsatz von HFC-227ea empfiehlt sich besonders für Risiken, bei denen Schnelligkeit, Platzbedarf und Gewicht die entscheidenden Einsatzfaktoren sind.

Die Löschwirkung von HFC-227ea basiert auf Wärmeabsorption in der Flamme, ist also durch physikalisches Einwirken (Kühlung) und im geringen Maße durch chemischen Eingriff in die Flammenreaktion bedingt. Seine hervorragende Löschwirkung macht HFC-227ea zum idealen Löschmittel für sich schnell ausbreitende Brände.

Sobald Brandmelder einen Brand erkennen, wird über die Brandmelderzentrale Alarm ausgelöst. Daraufhin wird die Löschmittelflasche elektrisch geöffnet und das Löschgas strömt über Löschdüsen in den Raum. Bei Bedarf werden weitere Flaschen pneumatisch von der Masterflasche geöffnet.

HFC-227ea hat den ODP-Wert 0, das heißt, es baut kein stratosphärisches Ozon ab. Die berkenswert kurze atmosphärische Lebensdauer von HFC-227ea resultiert aus seinem relativ schnellen natürlichen Abbau.



copyright FIRE-EX GMBH 2018, | office@fire-ex.at

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü