FIRE-EX BRANDSCHUTZ & FEUERLÖSCHGERÄTEBAU, Feuerlöscher, Löschanlagen, Löschübungen, Pulver, Schaum, Brand, Feuerwehr, Fire, Fire-ex, Leihgeräte,Brandschutzartikel,Brandabschottung,


Direkt zum Seiteninhalt

Modul - Tankbrandlöschanlage

Produkte > Löschanlagen

tankbrand

Burnex Modul - Löschanlage zum Schutz von Tanklager

Bei der Druckluft-Schaumlöschanlage in der von uns patentierten Containerbauweise Modul One wird ein Anlagentyp BOS 1500 ST verwendet, der es gestattet, 1500 Liter Wasser Schaummittel-Gemisch mit Druckluft bei einem Betriebsdruck von ca. 6 bar(ü) in einem Wasser Luft-Verhältnis zu verschäumen und den fertigen Schaum nachfolgend durch Rohrleitungen zu transportieren. Die Aufbringung des Löschmittels erfolgt durch spezielle Auswurfvorrichtungen. Die Modul One ist in der Lage max. 12.000ltr. fertiges Löschmittel pro Minute zu erzeugen.

Die Containerbauweise ermöglicht alle Komponenten zu vereinen und diese Mobil zu halten. Der Container wurde gedämmt und innen mit Blechen verkleidet.

Die Schaumerzeugung findet im Schaumgenerator, bestehend aus Pumpe, Kompressor und dem Verschäumungsmodul statt.

Das heißt, das dieses Modul mit zwei Schaumausgängen versehen ist, über die jeweils die notwendigen Schaummengen zu den entsprechenden Auswurfeinrichtungen gelangen. Die beiden Schaumausgänge DN 80 enden außerhalb des Containers mit "A" Schlauchkupplungen und sind für den Transport blind mit A-Blinddeckel verschlossen. Beide Ausgänge werden grundsätzlich parallel im Ereignisfall beschäumt.

Daran können die entsprechenden Schlauch/ Rohrleitungen zum Beschäumen des entsprechenden Löschbereiches angeschlossen werden.

Die Verschäumung gelingt mit einem speziellen Schaummittel, dass dem Löschwasservolumenstrom durch eine hydromotorisch getriebene Zumischpumpe mit einer Rate von nur 0,5 %-0,7% zugemischt wird und das zum Löschen von Flüssigbränden vorteilhaft geeignet ist.

Der erforderliche Löschwasservolumenstrom wird durch die Pumpe (Druckverstärkung) aus einem von außen beretigestelltem Löschwassersystem versorgt und fördert dann in das Schaummodul.

Der Wasserversorgungsanschluss erfolgt an dem ebenfalls außen liegenden Einlassstutzen, der wie an der Schaumausgangsseite ausgebildet und verschlossen ist.

Durch den Kompressor wird die notwendige Druckluft aus der Umgebung verdichtet.

Die Kapazität der Schaumerzeugung des eingesetzten - Schaumgenerators ermöglicht durch Handauslösung des außen am Container angebrachten Druckknopfmelders mittels eines entsprechenden Rotorsystems mit Druckluft - Schaum zu versorgen und so die entsprechenden Lagerflächen und Ausrüstungen zu beschäumen.

Die gesamte Löschanlage wird mit einer Löschanlagensteuerzentrale überwacht und gesteuert. Der Einspeisung von bestehenden Überwachungseinrichtungen z.B. Brandmeldezentrale, Brandmelder,etc, können wenn technisch möchlich übernommen bzw. adaptiert werden.


Innerhalb des Modul 1 ist ein Klima/ Heizregister eingebaut das es ermöglicht eine konstante Temperatur von ca. 20°C zu erreichen, das den Vorteil hat, die Komponenten und Schaummittelkonzentrat frost-und hitzesicher zu lagern und dadurch eine Lebensdauer von bis zu 20 Jahren erreicht werden kann.

Demonstration- Tanklagerbrand
Bei diesem Video zeigen wir Ihnen eine Demonstration unserer Modul One- Löschanlage:
Es soll ein Tanklager simulieren dass in einen Vollbrand versetzt wird.


Bei Fragen oder mehr Informationen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.


copyright FIRE-EX GMBH 2018, | office@fire-ex.at

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü